b22 Logo             Atelier



W e r k s ü b e r s i c h t
i m a g e s - o v e r v i e w




Einführung


Projektbeschreibung


aktuell: Dauerausstellung


Audios (german)


Videos


Anfahrt




Einführung

Mit dem Eintreten in das Atelier b22
werden Sie eine Dimension berühren,
welche heutzutage eigentlich als verloren gilt:

die    Anderswelt

sie stellt sich hier dar, als eine Mischung
aus Michael Endes Phantásien und
der Nagualwelt der Schamanen:


e i n   P r o j e k t ,   e i n   P r o z e s s,
e i n e   V i s i o n ,   e i n   " N i c h t " - R a u m , 
e i n   L i c h t   i n   d e r   D u n k e l h e i t ;
e i n   W e g ,   e i n e   S p u r ;

f l ü c h t i g e n   E i n d r ü c k e n  
e i n e n   R a u m   g e b e n d ;

e i n e n   R a u m ,
u m   a u s   d e r   Z e i t   z u   f a l l e n ;

e i n e   E x p e d i t i o n ,   u m   d a s   z u   f i n d e n ,
w a s   w i r k l i c h   w i r k t .

E i n   O r t ,
u m   l a n g s a m   i n   B i l d e r
e i n z u t a u c h e n ,
w e l c h e  w i e   f o l g t
u m s c h r i e b e n   w e r d e n :

k r a f t v o l l   z a r t ,
(v e r -) w a n d e l n d ;
f r e i e   B e w e g u n g   z w i s c h e n  
v e r s c h i e d e n e n   S e e l e n r ä u m e n   e r l a u b e n d ;

d i e   F a s s u n g   a u f h e b e n d ,   d o c h  
g l e i c h z e i t i g   H a l t   g e b e n d ;
l i e b e v o l l   e r k e n n e n d ;
W i d e r s p r ü c h l i c h e s  
e r w e i t e r n d ;
l e i c h t   m a c h e n d ,
o b w o h l   S c h m e r z e n   a u f g e d e c k t   w e r d e n ;

d e r   f e h l e n d e   T e i l ,
w e l c h e r   a l l e s   z u s a m m e n   b r i n g t .

 


Projektbeschreibung

A t e l i e r   b22 - ein Impuls zu gesellschaftlicher Heilung


Ich verstehe meinen Ansatz am ehesten in der Tradition von Joseph Heinrich Beuys, in dem Sinne, die vorhandene soziale Plastik (= die Gesellscxhaft) wirklich heilen zu wollen.

Im Gegensatz zu Beuys lege ich nicht die Aufmerksamkeit auf das aktive lösen gesellschaftlicher, energetische Blockaden (ich beziehe mich da insbesondere auf seine Arbeiten mit Kupferrohren, sowie auf  "I like America and America likes Me").
Mein Anliegen ist es, auf die Ausweitung der Wahrnehmung energetischen Wirkebenen als Heilungsmöglichkeit hin zu weisen (siehe dazu meine "Ebenenbilder" unter der Rubrik "Anderswelt": https://www.b22.de/gallery/Ebenenbilder.html ).

Kurz gesagt: Wahrnehmung als Wirkweise gegenüber der "Aktion" als Wirkweise:

Leerer werden, leichter werden, seelischer werden.
Der überall vorhanden Heilkraft den Raum geben.

Im Sinne von Lao Tse 48:

Wer dem Wissen folgt, vermehrt täglich.
Wer dem Tao folgt, vermindert täglich.
Er vermindert und vermindert,
bis er schließlich ankommt beim Nicht-Tun.
Nicht-Tun und alles ist getan.

Die Bilder entstehen durch ein "Schaffen aus der Leere", in welchem ich mich als eine Art Fotoapparat für diese energetische Wirkebenen begreife und ihnen dadurch Raum gebe. Die Ergebnisse haben mich selbst und viele Besucher (ich habe in meinem Atelier ca 160qm Ausstellungsfläche*) überrascht und mich in meinem Wirken bestärkt.

* Soviel auch zu  Ausstellungen: Die Wirkung der Bilder ist ein vielfaches, wenn damit große Räume bestückt werde (Wer hat Zugang zu solchen Ausstellungflächen? Bitte melden!!).

Zusätzlich konnte die Wirkung mit randomisierten Anderswelt-geräuschen verstärkt werden (ein leider nur kleines Beispiel aus dem letzten September anlässlich der Tage der offenen Ateliers: https://atelier.b22.de/#Videos : Video 2).

Seit einem Nahtoderlebnis in früher Jugend habe ich ein ausgeprägtes feinsinnliches Einfühlen und Wahrnehmen, dazu einen ungeheuren Drang, diese uns allen gegebenen Fähigkeiten, freilegen zu helfen, den Weg dorthin zu bahnen.
Ich denke, dass dies, neben vielen tausenden von Meditationen, Berührungen durch die Natur und "Märchen" (die unendliche Geschichte, Herr der Ringe ...) sowie der Aufarbeitung meiner eigenen Geschichte die "Ausbildung" zu meinen Arbeiten ist (weiteres unter: https://www.b22.de/lebenslauf.html ).

Mein Anliegen im Zyklus "Wirkwelten" kann zusammengefasst damit beschrieben werden, dass komplexe Probleme, wie eben auch persönliche und zwischenmenschliche, auf anderen Ebenen zu lösen sind, als auf der zunächst ersichtlichen. Für die schamanische Sichtweise eine Selbstverständlichkeit.

Ein Teil dieser Arbeit ist es daher auch, die Ebene der (früh-)kindlichen Traumatisierungen und ihre massiven Auswirkungen auf die Art und Weise unseres heutigen Zusammenlebens zu thematisieren (siehe auch: https://www.b22.de/gallery/Enttraumatisierungszeitalter.html ). Diese Bilder finden sich unter dem Thema "seelisch-emotionale Wirkwelten":
https://gallery.b22.de/werk/?Qwd=./Wirkwelten/seelisch%20_%20emotional&Qif=eingekapseltes%20inneres%20Kind.jpg&Qiv=thumbs&Qis=FS



Langsam verstehe ich, dass es darum geht, dem Seelischen einen Raum zu geben, im Seelischen die Zeit sich auflösen zu lassen. Darum, die seelische Wirkwelt als die dem Menschen innerste und stärkste Kraft zu fühlen. Sie einzubringen zum Besten für alle Verwandten auf dieser Erde. Auch viele Menschen, welche die Bilder betrachten, geben mir solch geartete Rückmeldungen.

Wenn ich das richtig erfasst habe, so sind wir Menschen, von allen Wesen, diejenigen, die zuletzt auf diese Erde kamen. Noch immer im Menschwerdungsprozess. Auf dem Weg unsere Rolle innerhalb der Gemeinschaft aller Wesen, zwischen Himmel und Erde, zu finden.

Seelisch können wir, wie ich durch meine Bilder gelernt habe, durch die unendlichen Wirkwelten wandern. Immer wieder neue entdeckend. Aber auch versprengte Seelenanteile wiederfinden, uns selbst und andere heilen.

Seelisch wirkend, wird unser ökologischer Fußabdruck sehr viel kleiner. Seelisch wirkend beruhigen wir uns als gesamte Menschheit, lösen sich die uralten Verletzungen langsam insgesamt auf.


Audios:

Einen kurzen Vortrag aus 2020 zum Projekt "Atelier" und zu den "Wirkwelten" findet sich hier: Projektbeschreibung.mp3

Und hier noch ein kurzer Bericht zu Atelierprozessen ebenfalls aus 2020.


ein erstes Bild vom Raum:



sich langsam füllend:










Videos:

Video 1 (Video mit/with Somalab-Synthesizer-Sounds von dem Bild/ of the painting: Vorbereitungen in der Anderswelt zur Geburt des Messias / preparations in the otherworld before the birth of the messiah.


Video 2 Andersweltsound bei der Ausstellung 2022 / otherworldsound at the exhibition in 2022




Zur Zeit gibt es eine wechselnde Dauerausstellung im Atelier
und in den Räumlichkeiten vor dem Atelier von circa 60 Bildern.


Vergangene Ausstellungen:

Teilnahme an den Tagen des offenen Ateliers, im Rahmen des Kultursommers Südhessen: 2022 (siehe auch Video 2 oben)

Teilnahme an den Tagen des offenen Ateliers, im Rahmen des Kultursommers Südhessen : 2021

Und ein paar Eindrücke zu den "Tagen des offenen Ateliers" vom
19./20. September 2020.



Wie kann man mich finden?

in Bensheim, Fabrikstraße 23, linkes Gebäude
Terminabsprache mobil:   0176 97 566 839 (whatsapp oder Signal)




Besuche bitte persönlich ausmachen. Kontakt siehe rechts unter Impressum am besten aber über whatsapp oder Signal: 0176 97 566 839.




Bilder auf:   gallery.b22.de


W e r k s ü b e r s i c h t
i m a g e s - o v e r v i e w


L e b e n s l a u f   u n d  
W e r k z y k l e n


B ü c h e r
 

f l u x u s - p r o j e k t e


Instagram


Mastodon


Impressum, Datenschutz und Kontakt


zurück zur Hauptseite www.b22.de

enso




W e r k s ü b e r s i c h t
i m a g e s - o v e r v i e w


L e b e n s l a u f   u n d  
W e r k z y k l e n



Instagram


B ü c h e r
 

f l u x u s - p r o j e k t e


Impressum, Datenschutz und Kontakt


zurück zur Hauptseite www.b22.de